Startklar für’s Oktoberfest

Der erste Schritt auf dem Weg zum Bierzelt – ist das passende Outfit. Bleiben Sie dabei auf der klassischen Seite: für die Damen ein schickes Dirndl (Länge: knapp übers Knie!), für die Herren eine Lederhose – beide Geschlechter verzichten auf Turnschuhe. Von eher geschmacklosen Accessoires à la „I survived Oktoberfest“ sollten Sie ebenfalls Abstand nehmen – im Zweifelsfall macht man sich damit leider keine Freunde.

Apropos Freunde: wird die Schürzenschleife des Dirndls auf der rechten Seite gebunden, so signalisiert dies, dass die entsprechende Damen vergeben ist. Links: die Dame ist Single. Also Augen auf bei der Schleifenwahl – Missverständnisse sind sonst vorprogrammiert. (Und falls es doch zu Aufdringlichkeiten kommt – holen Sie einen Ordner.)

Auch bei der Platzwahl ist Obacht geboten, denn: Kein Sitzplatz, kein Bier – da sind die Kellnerinnen eisern! (Und sich mit den Kellnerinnen gut zu stellen, ist immer eine gute Idee!) Da hilft nur, rechtzeitig am Zelt zu sein, und sich direkt in der Mitte nach einem Platz umzusehen – Samstags ab 17 Uhr sind zwei Drittel des Mittelschiffs reservierungsfrei, Sonn- und Feiertags sogar das ganze Mittelschiff. Sie haben verpennt? Dann gibt’s am Seiten- oder Hintereingang vielleicht noch eine Chance, bei den Ordnern Einlass zu erbitten. Oder Sie schauen einfach vor Ihrem Besuch auf das Wiesn-Barometer – das gibt Ihnen Auskunft darüber, an welchen Tag und zu welchen Uhrzeiten mit welchem Besucher-Ansturm gerechnet wird.

Haben Sie einen Sitzplatz ergattert, so kann dieser gerne umfunktioniert werden – während die Tische streng für die Aufbewahrung von Maßkrügen, Hendln und Brezn reserviert sind, darf auf den Bänken getanzt werden. Übrigens auch mit Kindern – bis 20 Uhr sind die kleinen Gäste willkommen, danach müssen die unter 6-jährigen mit dem Babysitter nach Hause; Kinder unter 16 Jahren dürfen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten bleiben. Und nach 22.30 gilt sowieso für alle Feiernden – mit einem letzten Servus in die umliegenden Clubs umzuziehen.

Oktoberfest
Schlagwörter: , ,
    No products found