Bierwissen Teil 2 Kuriositäten, Anekdoten und Wissenswertes rund ums Thema Bier (Teil 2/3)

Weiter geht’s mit dem zweiten Teil und allerhand skurrilem rund ums Thema Bier. Teil 1 finden Sie hier.

Bier wird schon seit Urzeiten gebraut…und das von Frauen!

Bier ist weit älter als das deutsche Reinheitsgebot von 1516. Historiker1 ordnen das Aufkommen erster Brauvorgänge in die Zeit von ca. 9000 vor Christus ein. Erste Vorformen von Bier wurden auf dem Gebiet des damaligen Mesopotamien, was heute in etwa Syrien, Iran, Irak und Jordanien entspricht, „gebraut“. Neuere Erkenntnisse lassen jedoch vermuten, dass bereits davor erste Bier-Vorformen in China gebraut wurden. Schriftlich wurde Bier erstmals etwa 2100 v. Chr. erwähnt.

Stichhaltige Belege für das erste gebraute Bier haben Forscher auf den Scherben von Tonkrügen gefunden. Bei Ausgrabungen in Godin Tepe (Iran) konnten Rückstände von Calciumoxalat, sog. Bierstein, labortechnisch nachgewiesen werden. Damals diente Bier vor allem dazu, um Arbeiter in Ägypten und Mesopotamien zu entlohnen. Zugleich war Bier Grundnahrungsmittel für die gesamte Bevölkerung. Bis zu 4 Liter pro Tag konsumierten die Menschen damals, beachtlich.

Lustiger Fakt am Rande: „Professionell“ wurde Bier in Ägypten damals ausschließlich von Frauen gebraut – Männern war es strikt verboten, Bier zu verkaufen oder zu brauen. Auch bei den alten Germanen war das Bierbrauen ausschließlich „Frauensache“.

Diese „Arbeitsteilung“ setzte sich auch hierzulande noch bis ins europäische Mittelalter fort, ehe die Frauendomäne des Bierbrauens aufweicht worden ist. Mit dem Aufkommen vorindustrieller Brauereien2, die im größeren Stile Bier herstellten, wurden Frauen mehr und mehr aus den Prozessen des Bierbrauens verdrängt.

Die teuersten Biere der Welt

Neben den handelsüblichen Kisten, die man im Supermarkt oder im Getränkehandel findet, gibt es noch weit edlere und teurere Varianten. Die preisintensivsten davon im Überblick3.

  • Nail Brewing: Antarctic Nail Ale (Australien): mindestens 800$ (Auktion)
  • La Vieille Bon Secours (Belgien): 785€ (12 Liter Flasche)
  • Brewdog: End of history (Schottland): 765$ (330ml)
  • Carlsberg Jacobsen Vintage (Dänemark): 400$ (375ml)
  • Schorschbräu: Schorschbock 57 (Deutschland): 275$ (330ml)
  • Samuel Adams: Utopias (USA): 150$ (700ml)
  • Sapporos Space Bareley (Japan): 110$ (6er Träger)
  • Crown: Ambassador Reserve (Australien): 90$ (750ml)
  • Brewdog: Sink the Bismarck (Schottland): 80$ (375ml)
  • Tutankhamun Ale (Schottland): 75$ (500ml)
  • Pabst: Blue Ribbon 1844 (China): 44$ (720ml)

Außerhalb der Wertung ist eine Flasche „Löwenbräu Lager“, die bei einer Auktion in Großbritannien unglaubliche 11.000€ erzielte . Hier ist weniger das Bier einzigartig, denn genießbar war es mittlerweile nicht mehr, sondern vielmehr dessen Herkunft. Es stammte von Feuerwehrmann Leroy Smith. Er rettete es aus der brennenden Hindenburg, die am 6. Mai 1937 in Lakehurst (New York) verunglückte.

Gesammelte Kuriositäten rund um Bier

Bierhochzeit

Neun Monate nach der Trauung feiern Paare die sog. Bierhochzeit. Die Herkunft der noch recht jungen Tradition ist nicht hinreichend belegt. Allerdings wird vermutet, dass die Beziehung in Anlehnung an Bier noch jung und spritzig ist. Darüber hinaus, so lautet zumindest der Glaube, soll Bier die Fruchtbarkeit bzw. Fortpflanzungsaktivitäten der noch recht jung vermählten fördern. Gefeiert wird zusammen mit den gleichen Gästen wie zur Hochzeit. Im Mittelpunkt stehen dabei gesellige Aktivitäten wie Grillen oder Trinkspiele sowie der maßvolle Genuss von Bier. Sollte die Frau inzwischen Schwanger sein, entfällt laut Tradition die Ausrichtung einer Bierhochzeit.

Bier Schnelltrinker

Wer schon einmal an einem warmen Sommerabend großen Durst auf ein eiskaltes Bier verspürt hat, wird wissen, wie schnell der Gerstensaft die Kehle hinunter gleitet. Nichtsdestotrotz schaffte es der US-Amerikaner Steven Petrosino am 22. Juni 1977, einen Liter Bier in 1,3 Sekunden zu trinken – Weltrekord. Der Eintrag ins Guinness-Buch war ihm damit sicher. Der Engländer Peter G. Dowdeswell schaffte 1975 ähnliches, nämlich zwei Liter Bier in sechs Sekunden. Ebenfalls Weltrekord. Respekt!

Bier aromatischer als Wein

Weinkenner loben sich ja recht oft selbst mit den sog. Bouquet und Noten, die sie aus einem Tropfen herausschmecken können. Was allerdings weniger bekannt ist, im Bier können sich bis zu 4.000 verschiedenen Duftstoffe befinden, im Wein sind es in Durchschnitt gerade einmal 1.200. Biertrinker sind anscheinend die größeren Genießer.

Instant-Bier?!?

Es gibt Sachen, die gibt es nicht – bzw. sollte es einfach nicht geben. In Großbritannien kann man sich so zum Beispiel Bierpulver bestellen. Das wird daheim einfach mit Leitungswasser versetzt. Nach 14 Tagen ist das Gebräu dann „trinkreif“. Noch einfacher geht es mit einem Sodastream5. Eigentlich dafür bekannt, Leitungswasser daheim mit Kohlensäure zu versetzen oder das Leitungswasser mit Fruchtsirup aufzupeppen. Neuerdings kann man damit nun auch sein eigenes Bier daheim zapfen. Äußerst fraglich ist hier jedoch, ob es geschmacklich mit einem Flaschenbier mithalten kann. Wohl eher nicht.

Biermythen

Die Angst vor einem leeren Glas wird als sog. Cenosillicaphobie bezeichnet. Allerdings ist nicht unumstritten, ob dieser Begriff tatsächlich eine Krankheit beschreibt oder ob sich ein Scherz nur verselbständigt hat. Dieser Blogger6 hat recherchiert keine zuverlässige Quelle finden können, die eindeutig belegt, dass es sich bei Cenosillicaphobie um eine echte Angststörung handelt.
In der Mythologie der alten Wikinger erwartete die Ziege Heidrun gefallene Krieger in Walhalla. Aus ihren Eutern soll laut Legende Bier und Met fließen.

Bier-Missbrauch in München

Im Januar 1823 geriet die Münchener Oper in Brand, als das Bühnenbild Feuer fing. Zu allem Überfluss war der Winter sehr kalt und sämtliche Löschteiche unbrauchbar, da sie zu stark zugefroren waren. Um ein komplettes Niederbrennen zu verhindern, befahl König Max I sämtliches Bier aus dem benachbarten Hofbräuhaus zu beschlagnahmen, herbeizuholen und damit das Feuer zu löschen. Das war doppelt bitter: die Oper konnte trotzdem nicht gerettet werden und das Bier war verschwendet. Um den Neubau zu finanzieren, das heutige Nationaltheater München, wurde dann auch noch die Biersteuer erhöht7.

Bier-Unglück in London

Bei der Londoner “Horse Shoe Brewery“ kam es 1814 zu einem folgenschweren Unglück. Ein Gärbottich brach und sorgte für eine wahre Bierflut. 1,5 Mio Liter Bier strömte auf die Straßen, beschädigte umliegende Gebäude und kostete acht Menschen das Leben.

(Marken)Treue zahlt sich aus

Die dänische Carlsberg Brauerei initiierte 1972 einen Malwettbewerb für Kinder. 20.000 Kinder erhielten als Dank einen Biergutschein. Aus jugendschutzgründen konnte dieser allerdings erst 25 Jahre später eingelöst werden. Eigentlich als PR-Gag gedacht, tauchten 1997 dann tatsächlich mehr als 10.000 Gutscheine jener Aktion wieder auf. Obwohl die Sache eigentlich nicht ganz ernst gemeint war, hielt die Brauerei ihr versprechen und gab jedem Gutschein-Besitzer jeweils 30 Flaschen Bier.

Überdimensionaler Bierausschank

Das Münchener Oktoberfest hat wohl viele Superlative. Auch bei der Bierversorgung wird in größeren Dimensionen gedacht. Um den Unmengen Bier Herr zu werden, wird der Gerstensaft auf dem Oktoberfest seit 2012 über Pipelines direkt in die Festzelte geliefert, weltweit einmalig bis dahin. Das Bier ist bis zu 250 Meter unterwegs, eh es im jeweiligen Festzelt ankommt. Damit kann jeder Zapfhahn bis zu 1.200 Maß Bier pro Stunde ausschenken, also theoretisch alle drei Sekunden eine Maß. Den gleichen Weg geht seit diesem Jahr auch das „Wacken Open Air“8. Bei einem Verbrauch von rund 400.000 Litern Bier am Festivalwochenende sicherlich eine sehr sinnvolle Investition.


1 https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Bieres
2 https://munchies.vice.com/de/article/brewing-beer-has-always-been-a-womans-game
3 http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/hopfen-und-malz-verloren-die-teuersten-biere-der-welt/6910976.html?p=6&a=false&slp=false#image
4 http://www.bier-entdecken.de/teuerste-flasche-bier-fur-11-000-euro-verkauft/
5 https://www.sodastream.de/produkte/blondie/
6 https://www.bierologie.de/wissensbasis/cenosillicaphobie-die-angst-vor-leeren-glaesern/
7 http://opernblog.blogspot.de/2010/12/m%C3%BCnchener-oper-mit-bier-gel%C3%B6scht.html
8 http://www.spiegel.de/panorama/wacken-festival-bier-pipeline-fuer-trinkfeste-metal-fans-a-1148873.html